So gewinnst du laufend neue Kunden

Auf dieser Seite erfährst du, wie du mit einem "Lead-Magneten" deiner Konkurrenz einen Schritt voraus sein kannst.

In meiner vorletzten Mail habe ich Dir versprochen zu erzählen, was ich beim Arzttermin erleben musste, von dem ich Dir erzählt habe. Du erinnerst Dich vielleicht, dass ich nach dem Telefonat, mit dem ich meinen Termin vereinbart hatte, Böses geahnt hatte..

Nun, der Arztbesuch selbst war dann super organisiert. Der Arzt war gut. Nur sein telefonischer Terminvergabeprozess war so, dass ich geglaubt hatte, er sei wohl kein guter Arzt.

Damit will ich einen Haken an die Geschichte von meinem Arztbesuch machen - und Dir eine andere Geschichte erzählen, die etwas Wichtiges verdeutlicht.

Bei uns im Virtel, nur ein paar Meter von uns entfernt, gibt es nämlich einen Blumenladen. Dieser Blumenladen soll einen weiteren wichtigen Bestandteil Deines zukünftigen Verkaufsprozesses verdeutlichen.

Ich war das erste Mal in diesem Blumenladen am Morgen, nachdem mein Sohn geboren wurde. Ich musste das Krankenhaus nachts noch schweren Herzens verlassen, weil wir kein Familienzimmer bekommen hatten. (Ja, auf dieser Geburtstation wird man auch als frisch gebackener Vater rigoros rausgeschmissen, wenn man kein Bett dort hat, damit die Mütter und Babies schlafen können.)

Am Morgen dann wollte ich Blumen mit ins Krankenhaus nehmen und war also in diesem Blumenladen.

Die Verkäuferin sprach mich an. Ich erzählte, was ich suche. 5 Minuten später stand ich mit einem großen Strauß wieder auf der Straße und ging zum Auto.

Der Verkauf hatte damit begonnen, dass mich die Verkäuferin angesprochen hat.

Anders als auf Deiner Webseite: Dort sind vielleicht jeden Tag Hunderte von Besuchern. Das Problem aber ist, dass Du sie nicht ansprechen kannst.

Du kannst bei Webseitenbesuchern also keinerlei Einfluss auf die Kaufentscheidung nehmen. Du kannst nicht mal “Hallo” sagen.

Was das betrifft, ist der Blumenladen klar im Vorteil.

Ich würde Dir deshalb gern ein Konzept vorstellen, das Du aus dem Video kennst und das es Dir ermöglicht, mit ca. 50% Deiner Webseitenbesucher eben doch persönlich zu kommunizieren.

Das Konzept nennt sich Lead-Magnet und sorgt dafür, dass sich die anonymen Webseitenbesucher zu erkennen geben - und zwar in einer Form, die es Dir möglich macht, persönlich mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

Falls Dir diese Formulierung bekannt vor kommt, hast Du recht. Diese Handlung macht nämlich kalte Kontakte zu lauwarmen Kontakten.

Wenn Du einen Lead-Magneten auf Deiner Webseite anbietest, bist Du Deiner Konkurrenz einen Schritt voraus. Denn Deine Konkurrenten versuchen, etwas zu verkaufen. Du hingegen kommst schon mit Deinen zukünftigen Kunden in Kontakt, wenn sie noch nach einer Lösung suchen. Also deutlich vor dem Moment, an dem sie kaufbereit sind.

Das Konzept "Lead-Magnet" solltest Du also unbedingt kenne, finde ich. Was das genau ein Lead-Magnet ist und wie er funktioniert, erfährst Du in einer meiner Podcast-Episoden ausführlich.

Klicke also auf Play und höre Dir die Podcast-Episode in Ruhe an.

Beste Grüße aus Düsseldorf
Christian Gursky

P.S:

in ein paar Tagen werde ich Dir den größten Fehler nennen, den man machen kann, wenn man einen Lead-Magneten auf seine Webseite stellt. Und wir besprechen auch, wie Du diesen Fehler nicht machst. (Hast Du Dir schon gedacht, nicht wahr?)

P.P.S.: Weiter oben auf dieser Seite lade ich Dich ein, einer meiner nächsten 8 VIPs zu werden, die von mir 2 Monate lang betreut werden. Schau jetzt nach, ob das etwas für Dich ist - und stelle mir Deine Fragen dazu.