fbpx

In dieser Episode meines Podcasts Unternehmer.FM sprechen wir über Pop-Ups.

Dies ist ein wichtiges Thema, weil wir in den letzten Wochen hier im Podcast darüber gesprochen haben, wie du einen Verkaufstrichter aufbaust. Du tust das, weil er dir weitestgehend automatisiert neue Kunden und Interessenten bescheren wird.

Diese Episode stellt vorerst den Schlusspunkt des Themas Verkaufstrichter dar – weil ich dir in den Episoden 80 bis 85 sicherlich eine Menge Dinge geliefert habe, die sich lohnen, erst einmal umgesetzt zu werden.

Warum sprechen wir über Pop-Ups?

Als Selbständiger oder Unternehmer geht es dir ja darum, einen konstanten Zustrom gut zahlender Kunden aufzubauen. Wenn es also einen Weg gibt, deine Webseite effektiv dafür zu nutzen, ständig neue Interessenten und Kunden zu gewinnen, dann ist das für dich ein wichtigste Thema.

Wie das Verkaufen über das Internet im Detail funktioniert, erfährst du ja in diesem kleinen Kurs.

In dieser Episode nun möchte ich deshalb mit die über die wahrscheinlich effektivste Strategie sprechen, deine Webseite zu nutzen, um deinen Verkaufstrichter immer gut gefüllt zu halten.

Und das sind nun mal Pop-Ups.

Die Podcast-Episode selbst gibt dir eine Einführung ins Thema. Du erfährst,

  • was Pop-Ups sind
  • warum du meiner Meinung nach unbedingt Pop-Ups auf deiner Webseite einsetzen solltest.
  • welche Arten von Pop-Ups es gibt

[spp-player url=”http://traffic.libsyn.com/unternehmerfm/Der_komplette_Guide_zu_Pop-Ups.mp3″]

Zu dieser Episode habe ich außerdem ein kostenfreies Macher-Memo erstellt.

In diesem Macher-Memo gehen wir dann zusammen noch einen Schritt weiter. Denn im Macher-Memo gebe ich dir 5 Tipps, die du unbedingt beachten solltest. Außerdem besprechen wir darin alles, was du über No-Gos bei Pop-Ups wissen musst und wie du die Relevanz deiner Pop-Ups für deine Blogleser oder Podcast-Hörer optimierst.

So holst du das Beste aus Pop-Ups heraus

Mehr über den Sponsor dieser Episode

Logo 99designsBei 99designs bekommst Du ein Design, das Du lieben wirst. Egal ob Du für deine Facebookseite, Deinen Podcast oder Deine Visitenkarte etwas brauchst, Du kannst praktisch jede erdenkliche Form von Designauftrag dort vergeben. Es geht schnell, Du hast Zugriff auf eine riesige Datenbank von Dienstleistern und Designern, die für Dich arbeiten, und Du bekommst einen wirklich vertretbaren Preis geboten. Das Beste, finde ich, ist aber, dass sie Dir eine hundertprozentige Geld-zurück-Garantie geben, falls Du nicht zufrieden bist. Ich selbst habe und nutze 99designs selbst sehr gerne und bin jedes Mal hoch zufrieden mit dem Ergebnis gewesen. Klicke hier und spare EUR 85,- bei Deiner Erstbestellung.

Meine Frage an Dich: Welche Erfahrungen hast du mit Pop-Ups gemacht? Nutzt du sie auf deiner Webseite selbst auch?

[sign]

Einladung zum kostenlosen Online-Workshop