Sebastian Canavés hat seine Leidenschaft für die Kombination von Reisen und Marketing zu einem florierenden Geschäft ausgebaut.

Heute lebt er nach dem Credo “Walking the extra mile” und verdient sein Geld durch eine clevere Blogmonetarisierung. Von diesen Geschäften erzählt er, aber auch davon wie er wegen seines ersten Unternehmens von der Schule gefolgen ist und ein schwerer Unfall ihm gezeigt hat, was er mit seinem Leben machen möchte.

[spp-player url=”http://traffic.libsyn.com/unternehmerfm/ufm012sebastiancanaves.mp3″]

Jetzt sind Sie an der Reihe…

Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten, Unternehmer.FM mit Ihren Freunden zu teilen und sich einzubringen.

Themenschwerpunkt: Blogmonetarisierung

Hier sind die Maßnahmen, mit denen Sebastian seine Blogs monetarisiert:

  1. Der Haupt-Blog ist das reine Marketing-Instrument, verdient aber kein Geld
  2. Sein Blognetzwerk stellt dann die Werbeflächen dar, die er an seine Werbekunden verkauft
  3. Den Rest der Einnahmen kommen durch Sponsoren für den Haupt-Blog zustande
  4. Der Dialog mit den gewonnenen Kontakten bieten neue Geschäftsansätze

[Tweet “#Entrepreneurship geht nicht ohne #Neugier und Zielstrebigkeit “]

Hier sind die anderen Highlights aus unserem  Gespräch:

  • Wie er einen der angesagtesten Blogs für Abenteuerreisen aufgebaut hat
  • Wie daraus ein Netzwerk aus insgesamt 6 Blogs geworden ist
  • Warum dieses Blognetzwerk echten Wert für Werbeagenturen und deren Kunden bietet
  • Warum eine geschickte Blogmonatarisierung vielfältig sein kann
  • Aber warum Transparenz die Basis seiner Geschäfte ist
  • Wie seine zufällige Bekanntschaft mit Conni Biesalski neue Geschäfte möglich gemacht hat
  • Warum E-Mails niemals sein TOP 1 des Arbeitstages sind
  • Was Transit Media konkret tut
  • Dass Networking auch für Blogger sehr wichtig ist
  • Es ist wichtig, das angefangene Projekt auch zu Ende zu bringen, weil nur aus fertigen Projekten automatisch neue Projekte folgen
  • Sebastians erster Aha-Moment war, als er den ersten Affiliate-Sale gemacht hat
  • Dass das Blog-Camp ein guter Einstieg ins Bloggen für Anfänger sein kann

Nachdem Sie die Sendung gehört haben, besuchen Sie Sebastians Abenteuerreiseblog off-the-path.com, seine Agentur Transit Media oder das Blog-Camp.

Dinge, die genannt wurden