In den letzten Wochen haben wir uns in meinem Podcast Unternehmer.FM sehr stark um bezahlte Onlinekurse gekümmert. Heute will ich Ihnen zeigen, wie man so einen Onlinekurs einrichten kann – also technisch auf seiner Webseite umsetzt.

Zum Beispiel ging es in der Folge 41 darum, wie mein persönliches Geschäftsmodell funktioniert. Ich hatte in diesem Zusammenhang auch vom Online Marketing-Start berichtet. Diesen Onlinekurs habe ich mit genau den Schritten eingerichtet, die Sie gleich erfahren werden.

Letzte Woche war dann Marit Alke in der Sendung, die auch mit online-gestützten Mitgliederbereichen arbeitet. Während des Gesprächs haben wir das Thema Technik immer mal wieder gestreift. Ich dachte mir daher, es wäre sinnvoll, hier anzuknüpfen und die Technik ein wenig verständlicher zu machen.

Die folgende technische Infrastruktur werde ich auf für mein Podcast-Camp benutzen. Sie sollten Sie auch nutzen, wenn Sie für sich einen eigenen Onlinekurs einrichten. Vielleicht haben Sie ja Lust, mir dabei über die Schulter zu schauen. Ich habe nämlich vor, mit einer kleinen Gruppe von Leuten an deren ersten eigenen Onlinekursen zu arbeiten. Die konkrete Form habe ich noch nicht festgelegt. Im Moment sammele ich erst einmal Interessenten ein.

Einen Onlinekurs einrichten – das sind die 10 Schritte

Hier sind die zehn Schritte aus dem Podcast nochmals aufgelistet:

  1. Die Basis: WordPress für Ihre Webseite
  2. Die IP-Beschränkung: Limit Login Attempts
  3. Mein aktuelles Favoriten-Theme: Bloggo
  4. Der Passwortschutz: 1password
  5. Der zahlungspflichtige Bereich: DigiMember
  6. Die Zahlungsabwicklung: DigiStore24

Die Schritte 7 bis 10 finden Sie in meinem Macher-Memo, das Sie kostenfrei mit Klick auf diesen Link oder diesen Button herunterladen können:

Button zu Content Upgrade UFM 43

Sagen Sie mir Ihre Meinung

Meine Frage an Sie: Möchten Sie gerne einen eigenen Onlinekurs anbieten, so wie ich meinen Online Marketing-Start?