fbpx

Du hast dich dafür entschieden, ActiveCampaign für dein E-Mail-Marketing und deine Kundengewinnung zu nutzen? Herzlichen Glückwunsch! Du wirst es sicher nicht bereuen.

Eine deiner wichtigsten Aufgaben im Online-Marketing ist die Kontaktpflege. Es ist deshalb sinnvoll, regelmäßig Newsletter zu versenden. Sonst kann es schnell passieren, dass deine Kontakte einfach vergessen, wer du bist und wie du ihnen helfen kannst.

Doch was sind nun die nächsten Schritte, um mit deinem Newsletter bei ActiveCampaign loszulegen? Ich zeige dir gerne, wie du deinen Newsletter in weniger als 3 Minuten versenden kannst. Mit diesen Grundlagen und Tipps wirst du dein Business sicher auf das nächste Level bringen.

Nutze gerne auch meinen gratis Kurs mit Infos über ActiveCampaign.

Hier findest du zudem mein Video, in dem ich dir die einzelnen Schritte erkläre.

Schritt 1 mit ActiveCampaign: Erstelle einen Entwurf für deinen Newsletter

Der erste Schritt ist ein Entwurf deiner E-Mail außerhalb von ActiveCampaign. Hierfür kannst du beispielsweise Word, Google Doc. oder den Texteditor deines Computers verwenden. So hast du deine Newsletter nicht nur bei ActiveCampaign gespeichert, sondern direkt in deinem Laufwerk.

Falls du nicht genau weißt, was du in deinem Newsletter schreiben sollst, dann empfehle ich dir mein Video zum Thema, wie du deinen Newsletter im Voraus planen kannst, damit du jederzeit gute Newsletter Texte ausformulierst.

Schritt 2: Designe und versende deine E-Mail mit ActiveCampaign

Jetzt ist es an der Zeit, das Dashboard von ActiveCampaign zu öffnen und den vorgeschriebenen E-Mail Text als E-Mail zu designen und versenden zu lassen. Dafür stellst du den Versand des Newsletters unter “Kampagnen” ein. “Kampagnen”, englisch “Campaigns”, ist der Begriff oder das Wort in der ActiveCampaign-Welt, das für Newsletter steht.

Falls du bisher noch keinen Newsletter auf deiner Webseite anbietest, solltest du dir aber vorher meine Starter-Anleitung herunterladen, um noch heute den Newsletter einzurichten.

Dann klickst du auf “Kampagne anlegen” und gibst der Kampagne einen Namen. Der Name ist eine Bezeichnung, die dein E-Mail-Leser nicht sieht. Das können nur du und alle weiteren Personen lesen, die Zugang zu deinem ActiveCampaign-Account haben. Der Name dient dazu, dass du diese E-Mail in den Reportings wiederfindest.

Deswegen trägst du hier am besten das Datum und eine klare Bezeichnung ein, wie zum Beispiel “Mail 1 mit Angebot zum Kurs xyz”. So hast du jederzeit eine Vorstellung davon, was mit diesem Newsletter gesendet wurde. Die Einstellung auf “Standard” lässt du bestehen und klickst auf “Nächstes”.

Anschließend wird die Liste ausgewählt, an die der Versand erfolgen soll. Wir wählen hier die Hauptliste, also alle deine Empfänger. Klicke dann auf “Nächstes”.

Segmentierung deiner Hauptliste

Möglicherweise möchtest du deine Hauptliste auch segmentiere. Das funktioniert, indem du ein Segment anlegst, also eine Untergruppierung aller E-Mail-Empfänger. Dafür kannst du eine Bedingung für dieses Segment auswählen, wie zum Beispiel “alle Frauen”.

Möglicherweise hast du einen Tag oder einen Eintrag in einem Custom Field, mit dem du die Frauen von den Männern unterscheiden könntest. Dann würdest du eine Bedingung hier auswählen. Das wäre zum Beispiel “Kontaktdaten”, “Schlagwort besteht Profil weiblich”. Wenn es diese Information in deinem Account geben sollte, könntest du sie benutzen, um eine Untergruppierung anzulegen. Das ist dann ein sogenanntes Segment deiner Liste. Dieser Newsletter wird dann nur an das Segment und nicht an die gesamte Liste versandt.

Wenn du die Informationen nicht hast, kannst du natürlich nicht segmentieren, sprich, du kannst Untergruppierungen deiner Listen nur dann aufbauen, wenn die entsprechenden Daten im Account existieren.

Mit “neues Segment anlegen” kannst du jederzeit neue Untergruppierungen schaffen. Deine Newsletter kannst du dann auch in Zukunft an diese Segmente versenden. Wir gehen nun davon aus, dass du den Newsletter an die gesamte Hauptliste senden wirst. Du klickst nun auf “Nächstes” und kommst in den Bereich des Designs deiner E-Mail.

Design deines Newsletters bei AcitveCampaign

Hier kannst du eine Vorlage auswählen. In dieser Vorlage trägst du deinen Absendername und deine E-Mail-Adresse ein, was du jederzeit ändern kannst.

Anschließend trägst du den Betreff ein. Dann klickst du auf “weiter” und kommst in den E-Mail-Designer. Dort kannst du auf Basis des von dir ausgewählten Templates den E-Mail-Text hinterlegen.

Im oberen Bereich des Templates siehst du dann den Body der E-Mail, also den Hauptteil. Dort kannst du deinen Text einfügen. Dann findest du weiter unten den Signaturbereich. Hier kannst du deine Grußformel als Ende des Textes einfügen. Darunter gibt es noch den P.S.-Bereich.

Weiter unten findest du den sogenannten Footer mit den Pflichtangaben. Diese sind notwendig, um einen rechtskonformen Versand aus Sicht von ActiveCampaign möglich zu machen. Hier kannst du auch Bilder, Textblöcke sowie weitere Bestandteile einfügen.

Nun hast du deine E-Mail fertiggestellt und klickst auf “Nächstes”. Hier gibt es weitere Angaben, die du bearbeiten kannst.

Du kannst beispielsweise den Betreff noch einmal ändern. Der Pre-Headertext ist dann ein Textauszug, der in vielen E-Mail-Marketing-Programmen statt der ersten Zeile angezeigt wird. Den kannst du mit Klick auf “bearbeiten” hinterlegen.

Zudem hast du auch die Möglichkeit, den Absender noch einmal zu verändern, wenn du möchtest. Auch die Zuordnung, wer diesen Newsletter bekommen soll, kannst du nochmals ändern. Außerdem kannst du tracken lassen, ob die E-Mails geöffnet und gelesen werden. Auch eine Auswertung ist möglich, ob die Links in deiner E-Mail geklickt werden oder nicht.

Ebenso hast du die Möglichkeit, eine Antwortverfolgung einzuschalten. Das heißt, du kannst messen lassen, ob dir einer deiner E-Mail-Leser eine Antwort schickt. Außerdem kannst du Google Analytics eintragen, sofern du es benutzt. Google Analytics bekommt die Daten von ActiveCampaign überspielt. Hierbei geht es um die Information, welcher Link in den E-Mails geöffnet wurde.

Versand deines Newsletters

Mit “jetzt senden” versendest du deine Nachricht sofort. Du kannst aber auch einen Zeitplan aktivieren, um ein bestimmtes Versanddatum festzulegen. Du schreibst die E-Mail bei ActiveCampaign beispielsweise morgens um 09:00 Uhr und stellst ein, dass sie erst um 20:00 Uhr versendet wird. Wenn du den Zeitplan aktivierst, siehst du, dass du nicht mehr “jetzt senden” klicken kannst. Der Versand ist damit vorausgeplant.

Bevor du die Mail versendest, sendest du dir selbst eine Test-E-Mail, indem du in dem entsprechenden Feld deine E-Mail-Adresse eingibst und auf “Test senden” klickst. Zu guter Letzt ist auch der Spam-Check wichtig. Hier nimmt ActiveCampaign einige gängige Faustregeln her, um zu prüfen, ob deine E-Mail vermutlich in den Spamfiltern landen wird. Nach der Prüfung kannst du dich auf die Test E-Mail in deinem Account freuen.

Schritt 3: Kontrolliere deine Test-E-Mail

Sobald deine E-Mail eingegangen ist, kontrollierst du sie. Haben sich Tippfehler versteckt? Funktionieren alle Links? Sind alle Abstände korrekt? Ist die Schriftart einheitlich? Sieht alles so aus, wie du es haben möchtest? Dann kannst du zurück ins Dashboard gehen und den tatsächlichen Versand auslösen.

Deine E-Mail wird dann entweder sofort oder zum vordefinierten Zeitpunkt versandt.

Jetzt hast du schon einiges gelernt, wie der professionelle Versand eines Newsletters mit der Plattform ActiveCampaign funktioniert. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, ob die Anleitung für dich hilfreich ist.

Für mich persönlich ist ActiveCampaign der beste Anbieter für E-Mail-Marketing. Ich freue mich, wenn auch du gut damit zurechtkommst und mit diesem System für deine Marketing-Automatisierung sorgst.

Allerdings reicht der Versand eines einzelnen Newsletters eher nicht aus, um deine finanziellen Ziele mit Online-Marketing zu erreichen. Um mit Online-Marketing ans Ziel zu kommen, benötigst du einen digitalen Verkaufsprozess. Gerne stelle ich dir dafür meinen kostenfreien Ratgeber zum digitalen Verkaufsprozess für noch mehr Unterstützung zur Verfügung. In diesem Ratgeber erkläre ich dir, wie du Geld mit deinem Newsletter via ActiveCampaign verdienen kannst.

Einladung zum kostenlosen Online-Workshop