fbpx

Dies ist ein Gastbeitrag von Maik Pfingsten, der dich mit seiner eigenen Geschichte motivieren möchte, noch stärker in die Nische als bisher zu gehen.

Man könnte fast den Eindruck haben: Je mehr Erfahrung ein Selbständiger oder Solo-Unternehmer hat, desto mehr ist er Spezialist, desto tiefer ist er in eine Nische gegangen und hat sich dort zum Platzhirschen gemacht.

Denn viele, die unsicher sind, gehen in Gedanken praktisch jedene Tag folgende Fragestellungen durch:

  • Ist die Nische wirklich so sinnvoll?
  • Ich finde meine Nische nicht? Soll ich wirklich?
  • Oder bleibe ich besser etwas allgemeiner? Dann kann mir mein Kunde den Auftrag einfacher vergeben.

Diese Gedanken kenne ich sehr gut.

In meinen 10 Jahren als Serial-Entrepreneur habe ich diese Situationen immer wieder erlebt. Die extremste Erfahrung war die Zusammenlegung von drei freiberuflichen Ingenieurbüros in eine GmbH & Co KG. Im Anschluss hatten wir einen riesigen Bauchladen, viele Mitarbeiter und keiner konnte sich von seinen Sachen trennen.

So komisch wie es klingt. Du bist ein Teil der erfolgreichsten Nische, die es je gegeben hat! Und du bist das beste Beispiel, warum die Nische ein Erfolg ist.

Wenn ich mich mit Biologen unterhalte, wird ein wesentlicher Meilenstein in der Entwicklung des Menschen sichtbar. Ihm Rahmen seiner Weiterentwicklung hat er eine Nische zu seinen „Artgenossen“ gefunden: die Nische des Kognitiven. Also des Lebewesens, das die Nische der intellektuell handelnden Wesen besetzt hat.

Man kann sich darüber streiten, ob alle mitgekommen sind, aber das ist ein anderes Thema 🙂

Aber wie ist es möglich, in der Nische Erfolg zu finden?

Im Grund ist es eine Sache der Evolution. Die Natur hat uns den Fahrplan schon vorgegeben. Durch Versuch und Scheitern etwas zu finden, in dem wir wirklich erfolgreich sind. Und genau das ist der Fahrplan, den du für dein Business bereithalten musst, wenn du in der Nische Erfolg haben willst.

Als ich mich 2005 als Freiberufler selbstständig gemacht habe, war mir klar, ich bin Troubleshooter in der Automobilentwicklung. Aber was ist ein Troubleshooter? Eigentlich nichts anderes als ein spezialisierter Projektleiter. Projektleiter gab es einige, aber eigentlich wenige, die Bock drauf hatten, ein Projekt zu retten, das gegen die Mauer gefahren war.

Nun kam in 2009 die Mode auf, dass alle Projektleiter eine Zertifizierung brauchten. Dazu hatte ich keine Lust. Denn schließlich rette ich die Projekte dieser zertifizierten Projektleiter. Also suchte ich mir die nächste Evolutionsstufe.

Und die war Systems Engineering. Mit „ Diplom Ingenieur Mechatronik“ war für meine Kunden auch ohne Zertifikat klar, dass ich ein Systemingenieur war. Nur nicht irgendeiner, sondern einer, der Projekte retten konnte. Aha! Also rette ich jetzt Projekte als Systemingenieur und fand meine nächste Nische.

Zu dieser Zeit habe ich begonnen, meinen ZukunftsArchitekten-Podcast zu senden, und ich merkte, dass für viele Hörer der Umgang mit Lastenheften ein echtes Problem darstellte. Für mich waren Lastenhefte ein Teil meiner Tätigkeiten, und sie mussten bei Troubleshooting-Projekten extrem effizient erstellt werden.

Also begann ich, Projekte als Mentor zur begleiten, bei denen erfolgreich Lastenhefte für komplexe Projekte erstellt werden sollten. Nach ein bis zwei Jahren und einigen erfolgreichen Projekten begann die nächste Ebene der Evolution.

Ich habe die Nischenseite „Lastenheft erstellen.de“ aufgebaut. Dort gibt es alles rund um die erfolgreiche Erstellung eines Lastenheftes. Google schippt mir monatlich 1500 neue Besucher dorthin, ich verdiene in zwei Wochen mehr als mit der Troubleshooter-Aufgabe, und ich kann viele meiner heutigen Tätigkeiten virtualisieren.

Das ist Nische und Erfolg. Denn ich bin in meiner Ingenieur-Szene mit dem langweiligsten Thema, das man sich vorstellen kann, der „Rockstar“ mit Lastenheften für komplexe Systeme. Und glaube mir, ich kann davon leben 🙂

Tipp von Christian: Wenn du dich tiefer vorarbeiten und in der Nische Erfolg feiern willst, erfahre hier mehr zum Thema Positionierung.

Die Frage an Dich: Wie ist deine Erfahrung mit der Nische? Was hält dich davon ab?

Maik Pfingsten ist Systemingenieur, Podcaster und Multi-Unternehmer. Lenre ihn besser kennen, indem du dir seinen Podcast Lifestyle Entrepreneur anhörst.

Einladung zum kostenlosen Online-Workshop