fbpx

Christian Müller baut sich nach gut zwei Jahren als Freiberufler in der Kommunikationsberatung ein weiteres Standbein in der mobilen Videoproduktion auf.

Ich habe ihn eingeladen, weil er sicher einiges an wertvollem Hintergrundwissen beitragen kann, wie Sie mit eigenen Videos Ihre Personal Media-Plattform auf- und ausbauen können. Am Anfang des Gesprächs erfahren Sie aber vor allem mehr zu seinem persönlichen Werdegang, der wie ich finde Mut macht.

Der Schwerpunkt unseres Gesprächs bilden Fragen, wie Sie mit eigenen Videos einsteigen und unter anderem das Marketing so verbessern können.

Übrigens, wenn Sie in und um Essen leben, dann können Sie am 23. Mai 2014 einen Tagesworkshop bei Herrn Müller belegen. Wenn Sie einen schnellen und umfangreichen Einstieg in die eigene Videoproduktion mit mobilen Geräten wollen, dann ist das vielleicht das Richtige für Sie. Am besten rufen Sie Herrn Müller an und lassen sich ein Ticket geben.

[spp-player url=”http://traffic.libsyn.com/unternehmerfm/ufm040loslegenmiteigenenvideos.mp3″]

Jetzt sind Sie an der Reihe…

Hier können Sie abonnieren, bewerten, teilen, kritisieren und Vorschläge machen.

Kontaktieren Sie Christian Müller bei Xing oder besuchen Sie ihn auf seiner Webseite Sozial-PR.

Wenn Sie auch einen Gast vorschlagen möchten, dann können Sie das hier tun. Den heutigen Gast hatte übrigens Ivan Blatter vorgeschlagen. Herr Blatter, vielen Dank.

Dinge und Themen, um die es in dieser Folge geht:

  • Tipp der Woche: Cliqmeet
  • Wieso er als Angestellter im sozialen Bereich eine Karriere als Selbständiger angestrebt hat
  • Wem er mit seinen Coachings und Kommunikationstrainings hilft
  • Warum Sie gerade mit mobilen Endgeräten besonders effektiv mit eigenen Videos beginnen können
  • Welche Fehlerquellen beziehungsweise Probleme Sie im Auge halten müssen
  • Welche Grundausstattung Sie unbedingt benötigen
  • Wie Sie sogar auf separate Videosoftware auf dem Rechner verzichten können
  • Wie ein eigener Podcast eine ziemlich gute Notfall-Lösung für Videoproduzenten ist
  • Was man tun kann, wenn man kein großes Budget für eigene Videos zur Verfügung stellen kann
  • Statt eines Buchtipps nennt Christian Müller YouTube-Kanäle: Film Riot, Gerhard Schröder, iphonographers
  • Sein Tool-Tipp lautet Evernote

Andere Podcasts, die genannt wurden: Mein Interview mit Sebastian Teiwes.

Der Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem nicht-erfolgreichen Unternehmer ist…

Es sind drei Eigenschaften: 1. Leidenschaft, 2. Genaue Vorstellung seiner Vision und 3. Ausdauer und Durchhaltevermögen

Meine Frage an Sie

Setzen Sie bereits Videos im Marketing ein? Wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie bisher damit gemacht? Wenn nein, vor welchen Problemen stehen Sie?

Einladung zum kostenlosen Online-Workshop