fbpx

In den letzten Wochen habe ich viel positive Resonanz bekommen für die Ideen meiner Gäste, mit einem eigenen Buch das eigene Marketing anzukurbeln und zu pushen.

Aber nicht allen fällt es leicht, zu schreiben. Genauso wie viele Menschen Inhalte lieber hören statt sie zu lesen gibt es auch viele Menschen, die lieber sprechen als schreiben. Wenn Du zu dieser Gruppe gehörst und Dich schwer damit tust, viel zu schreiben, dann wirst Du wahrscheinlich nie ein eigenes Buch schreiben.

Bis heute!

Denn in dieser Episode bekommst Du von Stephan Heinrich eine Blaupause, wie Du Dein Buch sprechen kannst statt es schreiben zu müssen.

Auch lernst Du meinen Lieblings-Nonsense-Witz kennen. 🙂

So langsam finde ich übrigens Gefallen daran, ausgemachte Experten ein zweites Mal in den Podcast einzuladen – dies war schon das dritte Mal. 🙂

Stephan Heinrich selbst erreichst Du über seine Webseite stephanheinrich.com.

[spp-player url=”http://traffic.libsyn.com/unternehmerfm/So_kannst_Du_Dein_Buch_sprechen_statt_es_zu_schreiben_mit_Stephan_Heinrich.mp3″]

Dein Buch sprechen statt es zu schreiben

Wenn Du Dein Wissen als Podcast und als Buch gleichzeitig veröffentlichen will, dann empfiehlt Dir Stephan Heinrich folgendes Vorgehen:

  1. Plane Deine Podcast-Inhalte mindestens 1 Jahr im Voraus
  2. Gliedere die Inhalte so, dass daraus auch ein fast vollständiges Inhaltsverzeichnis eines Buches wird
  3. Skripte die Texte oder schreiben sie aus, am besten mit Hilfe einer Spracherkennungssoftware und Scrivener
  4. Bitte eine dritte Person, die Texte Korrektur zu lesen und sie eventuell auch als Blogpost zu veröffentlichen
  5. An dieser Stelle verrät Stephan seinen besten Trick gegen die Zeit-gegen-Geld-Falle… der ist so sensationell, dass Du es Dir unbedingt anhören solltest
  6. Nutze weitere Content-Ideen, um damit Deine Podcast-Hörer oder Buchleser in Deine E-Mail-Liste zu bekommen
  7. Halte den Kontakt zur Liste und mach weiterführende Angebote, um den Umsatz zu steigern

Lass uns ins Gespräch kommen

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann beantworte mir doch meine Frage.

Meine Frage: Was würde es für Dich bedeuten, wenn Du einmal arbeiten müsstest und daraus sowohl ein erfolgreicher Podcast als auch ein erfolgreiches Buch wird?

Einladung zum kostenlosen Online-Workshop