Social Media im geschäftlichen Alltag einzusetzen, ist zeitaufwendig. Sebastian Teiwes begriff dieses Problem als seine Chance, eine Arbeitserleichterung für Social Media anzubieten. Denn besonders schade fand er es, wenn Unternehmen diesen Kommunikationskanal nur als Megafon für Werbebotschaften nutzen, statt seine volle Power als direkten Draht zur Zielgruppe aufzubauen. Im Gespräch stellt er nicht nur seine Software als Service vor, sondern wir diskutieren auch, welche zentralen Themen Selbständige und Unternehmer unbedingt beachten sollten.

Ich finde die Idee des Tools so spannend, dass ich umgehend danach die kostenlose Testversion angefordert habe.

Jetzt sind Sie an der Reihe…

Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten, Unternehmer.FM mit Ihren Freunden zu teilen und sich einzubringen.

Kontaktieren Sie Sebastian Teiwes bei Xing oder besuchen Sie seine Webseite Sometoo.

Wenn Sie auch einen Gast vorschlagen möchten, dann können Sie das hier tun.

Dinge und Themen, um die es in dieser Folge geht:

  • Tipp der Woche: Der Podcast übers Podcasten – hören Sie vor allem Folge 12, weil mich das darin von Bernd Geropp geäußerte Lob beim Zuhören zu einem spontanen Glück-Schrei verführt hat.
  • Wie er als Angestellter ein Social Media-Tool suchte, dass seinen Anforderungen entsprach, und so seine Idee für eine Arbeitserleichterung für Social Media geboren wurde
  • Welche offizielle Jury ihm das große Aha-Erlebnis als Unternehmer beschert hat
  • Welche Social Media-Plattformen heute für Unternehmer und Selbständige wichtig sind
  • Was er auf die neue Frage antwortet, zu der mich Ehrenfried Conta Gromberg inspiriert hat
  • Wie der aktuelle Trend zur mobilen Nutzung des Internets zu einem Problem für ihn werden könnte
  • Diese vier Schritte sind wichtig, wenn man Social Media nutzen will, ohne es zeitlich ausufern zu lassen:
    1. Wo hält sich meine Zielgruppe online auf?
    2. Welche Mehrwerte biete ich ihr online? (Übrigens, diese Mehrwerte zu schaffen ist laut Sebastian Teiwes gar nicht schwer)
    3. Entscheidung treffen, ob die Content-Produktion ausgelagert werden soll und wenn an wen
    4. Die richtige Einstellung zu Themen wie Shitstorms einnehmen
  • Und seine Empfehlung, unter welchen Umständen man nicht in Social Media aktiv werden sollte
  • Sein Tool-Tipp: Lead-Motor

Der Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem nicht-erfolgreichen Unternehmer ist…

Häufig scheitert man, wenn man 1. seiner Zeit zu weit voraus ist oder 2. eine falsche Marktanalyse gemacht hat