Einer meiner Interview-Gäste, Bernd Geropp, veranstaltet im Moment eine Blogparade zum Thema “3 Führungsprinzipien”. Gerne beteilige ich mich daran.

Wenn Sie jetzt gleich die drei Prinzipien lesen, dann möchte ich, dass Sie auch mein heute erschienenes Interview bei Führung auf den Punkt gebracht hören. Den Link finden Sie weiter unten.

Zunächst aber meine Prinzipien. Sie lauten:

  1. Ein Mitarbeiter sollte – so lange es die Organisationsgröße zulässt -, möglichst oft direkt mit Kunden arbeiten. Denn dadurch spürt er unmittelbar seine Veranwortung für das Ergebnis.
  2. Ein Mitarbeiter sollte wissen, an welchen Kriterien seine Tätigkeiten gemessen werden, und sich diese Kriterien jederzeit selbst vor Augen führen können. Und sich natürlich darauf verlassen können, dass der Vorgesetzte nicht zu Wankelmut neigt.
  3. Die Prozesse, die die Mitarbeiter durchführen, sollten so selten wie möglich verändert werden. Aktionismus schürt Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz, da nur Prozesse, die Verluste produzieren, ständig verändert werden müssen. (Eine Ausnahme bilden Startup-Phasen, wo es den Mitarbeitern klar sein sollte, dass die Aufgabe ist, erst einmal ein funktionierendes Geschäftsmodell zu finden.)

Klicken Sie nun hier und hören Sie mein Interview mit noch mehr hochinteressanten Fragen von Bernd Geropp.

Sie erfahren unter anderem

  • was ich für eine gelungene Positionierung halte und
  • wieso eine Personal Media-Strategie ein ziemlich geniales Marketingtool ist.

Ach ja, und wenn Sie selbst einen Podcast betreiben, dann komme ich gerne auch zu Ihnen als Interviewgast, sofern Sie schon 5 Folgen Ihres Podcasts veröffentlicht haben. Nehmen Sie einfach Kontakt zu mir auf.