fbpx

Du bist ein Macher, richtig?

Ich freue mich, dass Du geklickt hast und mir also zustimmst.

Weißt du, ich habe sehr viele Leser in meinem Newsletter, die jahrelang mitlesen, aber nie ins Handeln kommen.

Das finde ich total schade, denn für einen Unternehmer ist es unabdingbar, dass er nicht die einfach zu lösenden Probleme löst, sondern erst einmal das wichtigste Problem sucht, das es jetzt zu lösen gilt.

Viele fühlen sich produktiv, weil sie tagein, tagaus die vielen kleinen Problemchen im Business lösen – aber Monate oder gar Jahre ihres Lebens verschwenden, weil das große Problem, der momentane Flaschenhals, nie gelöst wird.

Die Folge ist: Sie fühlen sich abends erschöpft von der vielen, harten Arbeit – aber in Wahrheit sind sie keinen Schritt weitergekommen.

Da du auf dieser Seite bist, heißt das für mich, dass du anders bist. Du bist ein Macher und bist vermutlich bereit, jetzt auf dein nächstes Level zu kommen, richtig?

Deshalb habe ich mir etwas überlegt!

Ich schicke dir gerade eine E-Mail mit dem Betreff “Hier ist Deine Checkliste. Sie sollte in spätestens 10 Minuten in Deinem Posteingang sein. Wenn nicht, suche bitte auch im Spam-Ordner. In der Mail findest du meine Checkliste, mit der ich in alle Kundenprojekte, Beratungen und Coachings gehe.

Du findest darin also quasi das Herzstück meiner Arbeit im digitalen Marketing für meine Kunden.

Ich bitte Dich, die Checkliste in Ruhe durchzuarbeiten und zu schauen, was davon dir in deinem Business jetzt, heute, noch fehlt.

Und dann solltest du dir die Zeit nehmen, um dich auf genau diese eine Sache zu konzentrieren, die dir laut Checkliste noch fehlt.

Ich verspreche dir: in 3 spätestens Monaten wirst du stolz und froh sein, entschieden zu haben, die Checkliste zu nutzen, deinen momentanen Flaschenhals zu finden und dich daran gemacht zu haben, ihn zu beseitigen.

Also, jetzt viel Spaß mit deinem Exemplar der Checkliste.

Beste Grüße
Christian

P.S.: Solltest du auch in 20 Minuten keine Mail mit dem Betreff “Hier ist Deine Checkliste” haben, dann hakt die Technik leider. Für diesen Fall habe ich einen Notfallplan vorbereitet. Klicke dann einfach auf diesen Link und trage dich auf der nächsten Seite mit deiner Mailadresse nochmal ein. Dann sollte alles klappen. 🙂